Paartherapie und Paarberatung

In einer Paartherapie, Paarberatung (Eheberatung, Ehetherapie) gewinnen Sie Verständnis füreinander, anstelle von Vorwürfen und Verteidigungshaltungen. Konflikte werden beherrschbar und echter Kontakt wieder möglich.

Paartherapie, Paarberatungund Eheberatung in Potsdam

  • Möchten Sie Ihre Beziehung retten?
  • Haben Sie sich vielleicht im Alltag um die Kindern auseinander gelebt und wollen wieder zueinander finden?
  • Verstehen Sie einander einfach nicht mehr?
  • Haben Sie Beziehungsprobleme die immer wieder mit ähnlichen Ablauf auftauchen und Sie zermürben?
  • Belastet eine Affäre Ihre Beziehung?
  • Überlegen Sie ob Sie sich trennen sollten?

Bitte kommen Sie nicht zu spät! Denn für jede Paarbeziehung gibt es den „Point of no Return“.

In einer Paarberatung (oder Paartherapie) kann ich Sie dabei unterstützen:

  • zu lernen sich besser auszudrücken und/oder so miteinander zu sprechen, dass auch das ankommt was Sie wirklich sagen wollen
  • statt wertender Kritik, Vorwurf oder Aggressionen können Sie lernen, Ihre Gefühle und Bedürfnisse „zielführender“ auszudrücken
  • sich, Ihren Partner und Ihre Paardynamik besser zu verstehen
  • Ängste, Blockaden, Ärger und Frustrationen zu lösen und in konstruktive Bahnen zu lenken
  • zu lernen, sexuelle Zufriedenheit miteinander und aneinander zu finden
  • sich besser durchzusetzen mit Ihren Anliegen
  • heraus zu finden, wie es weiter gehen kann. Ob nun gemeinsam oder getrennt

Es gilt herauszufinden welche Bedürfnisse jeder Partner hat und wie bisher in der Partnerschaft damit umgegangen wurde. Alte Beziehungsmuster wollen angeschaut und eventuell gewandelt werden.

Fragen sind wesentlich: Was machen Sie schon immer gut? Wo ist Ihre Beziehung „im Fluß“?  Was lieben Sie am anderen?  Zu welchem Entwicklungsprozess fordert die Krise auf? Was sollen Sie lernen aus der Situation?

Der Prozess

In der Regel werden von Paaren ein bis acht Sitzungen bei mir in Anspruch genommen. Nicht alle Probleme „verschwinden“ dabei…aber Sie können mit einer wirkungsvollen Veränderung der derzeitigen Situation rechnen.

Und: Paartherapie ist oft am erfolgreichsten, wenn beide Partner die Fähigkeit entwickeln, immer dann, wenn sie das Gefühl haben, ungerecht behandelt oder missverstanden wurden zu sein, ihre grundlegenden Emotionen offen zu legen – und dabei auf Schuldzuweisungen und Wertungen zu verzichten. Dies mit so viel Mitgefühl wie möglich, und nicht wertend auf die Gefühle oder Bedürfnisse des Partners zu reagieren.

Partner, die sich im laufe der Zeit immer stärker darauf konzentrieren, wie sie die eigenen Reaktionen verändern und regulieren können (anstatt zu versuchen, den anderen Schuld nach zu weisen, ihn zu verändern, oder Recht haben zu wollen) werden meist mit dem Gefühl der Verbundenheit wertschätzend zusammen leben.

Paare, die mit Schuldzuweisungen, Vorwürfen versuchen, den anderen so zu verändern, wie sie selbst es für richtig halten, verlieren sich häufig in erfolglosen Kämpfen und zerstörerischen ,  gleich bleibenden Streitzyklen.

Deshalb besteht meine wichtigste therapeutische Intervention oft darin, Paare bei der Selbstreflexion zu unterstützen, damit jeder eigene, grundlegende Gefühle und Bedürfnisse kommunizieren (lernen) kann, statt in ergebnislosen Schuldzuweisungen und/oder Vorwürfen alle Energie zu verbrauchen. Auf der anderen Seite Ihre emotionale Reaktionsfähigkeit zu fördern, damit Sie das Anliegen des Partners nicht mit Abwehr beantworten müssen.

Ein wie ich finde guter Artikel über Paarberatungen und die damit verbundene Chance für die Beziehung…