Panik und Ängste

Angst ist eigentlich eine natürliche und hilfreiche Reaktion unseres Körpers und gehört zum menschlichen Leben. Angst will uns warnen und beschützen. Manchmal warnen Angsgefühle uns vor realen, jedoch oft vor scheinbaren Gefahren. Ängste richten sich auch auf die Zukunft und wollen uns vor ihr beschützen. Die Zukunft kann aber niemand vorher sagen…nicht die möglichen, positiven und nicht die möglichen, negativen Ereignisse.

Ängste gehören also zum Leben. Sie sind auch Ausdruck persönlicher Entwicklung und treten absolut regelmäßig auf, wenn man sich positiv auf Neues einläßt. Sie stimulieren das Nervensystem, um es zu Höchstleistungen zu befähigen.

Andererseits kann die Angst außer Kontrolle geraten. Viele Menschen haben übersteigerte Ängste, die ihr Leben in ein Gefängnis verwandeln. Hinzu kommt oft eine Angst vor dem Auftreten der Angst. Angst ist sehr anstrengend und Kraft raubend. Erst wenn Ängste außer Kontrolle geraten, werden sie für das Nervensystem und vor allem unsere Seele zum Stress und rufen weitere Symptome hervor. Dann ist professionelle Hilfe oft unerlässlich, um den Kreislauf der „Angst vor der Angst“ wieder verlassen zu können.

 

 

Zurück…